Suppy Chain Management Award

Preisträger 2017:
Gries Deco Company

 
 
Supply Chain Management Award 2017

Glückwunsch an den diesjährigen Preisträger Gries Deco Company | DEPOT. Und Glückwunsch auch an die weiteren Finalisten Adidas, Airbus und Covestro. Alle vier Finalisten haben herausragende Konzepte präsentiert. 

Glückliche Gewinner: Dr. Patric Spethmann (Geschäftsführer COO; 5.v.r.) und Melanie Wirth (Strategy & Coordination, beide Gries Deco Company GmbH / DEPOT; 4.v.l.) nahmen den Supply Chain Management Award 2017 stellvertretend für ihr Team entgegen. Es gratulierten Dr. Petra Seebauer (Herausgeberin LOGISTIK HEUTE; 2.v.r.), Harald Geimer (Partner, PwC Strategy&; 2.v.l.) und Dr. Bernd Rosenkranz (Laudator und Vertreter PERI, Award-Preisträger 2016; r.) im Namen aller Jurymitglieder. Im Bild weitere Jurymitglieder: Alf Behnke (PERI Group; l.), Ralf Busche (BASF; 3.v.l.), Prof. Dr. Michael Henke (Fraunhofer IML; 4.v.r.) und Kerstin Gliniorz (ADM Wild; 3.v.r.).

 
 

Die bisherigen Preisträger

Preisträger 2016:
PERI

 
 
PERI

PERI, der global operierende Schalungs- und Gerüstspezialist, hat den Supply Chain Management A ward 2016 gewonnen. PERI verkauft und vermietet Schalungs- und Gerüstsy steme für Bauvorhaben jeder Art und Größe. Aus der Vermietung zurückgeführte Systembaut eile lösen einen Kreislauf der Aufbereitung und Wiederverwendung aus, der mit Unsi cherheit hinsichtlich Planung von Qualität, Menge und Termin einhergeht. Im Projekt „ Closed Loop Supply Chain“ wurde ein Planungsprozess samt Software-Tool für diesen Kreis lauf entwickelt, um die globalen Materialflüsse in den rund 120 PERI-Mietlagern welt weit transparenter zu gestalten. Mit der vollständigen Integration der Lösung in die Produkt ions- und Beschaffungsplanung konnte PERI die Ressourceneffizienz deutlich steigern

 
 

Preisträger 2016:
PERI

PERI, der global operierende Schalungs- und Gerüstspezialist, hat den Supply Chain Management A ward 2016 gewonnen. PERI verkauft und vermietet Schalungs- und Gerüstsy steme für Bauvorhaben jeder Art und Größe.

Preisträger 2015:
Nokia Networks

Nokia Networks wurde für den nachhaltigen Turnaround durch die ganzheitliche Supply-Chain-Lösung mit Fokus auf Wachstum, Agilität, Kostenmanagement, Flexibilität und Produktivität in der Produktion sowie Lieferfähigkeit  ausgezeichnet.

 
 
 

Preisträger 2014:
GF Piping Systems

GF Piping Systems wurde ausgezeichnet für die innovative End-to-End Supply-Chain-Lösung, mit der sich das Unter-nehmen strategische Wettbewerbs-vorteile erarbeitet hat.


Preisträger 2013:
ADVA Optical Networking

ADVA Optical Networking hat auf der Grundlage einer globalen Supply-Chain-Strategie weltweit Prozesse und Systeme standardisiert und dadurch die Kundenorientierung verbessert und eine starke Wettbewerbsposition erreicht.

 
 
 

Preisträger 2012:
Infineon Technologies

Infineon Technologies wird für eine End-to-end Supply Chain-Lösung ausgezeichnet, mit der sich das Unternehmen strategische Vorteile in der äußerst komplexen Halbleiter-Logistik erarbeitet hat.

Preisträger 2011:
BASF

BASF gewinnt Supply Chain Management Award 2011 – Das Chemieunternehmen wurde für ein weltweites bereichs- und funktionenübergreifendes Transformationsprojekt mit dem "Supply Chain Management Award 2011" ausgezeichnet.

 
 
 

Preisträger 2010:
BMW Motorrad

BMW Motorrad wurde ausgezeichnet für den Aufbau eines Lieferanten-Risiko-Managements als Bestandteil eines integrierten und durchgängig kollaborativen Zulieferer-Management-Systems.

Preisträger 2009:
Henkel AG (Unternehmensbereich Wasch- und Reinigungsmittel)

Die Henkel AG (Unternehmensbereich Wasch- und Reinigungsmittel), ausgezeichnet für die erfolgreiche weltweite Umstrukturierung seiner Supply Chain. Ehrgeizige, auf Profitabilität und Wachstum ausgerichtete Geschäftsziele wurden erreicht, die Supply Chain ist zum entscheidenden Faktor für die Verwirklichung der Unternehmensstrategie geworden.

 
 
 

Preisträger 2008:
Uncoated Fine Paper, Mondi Europe & International

Uncoated Fine Paper, Mondi Europe & International, ausgezeichnet für die Umsetzung einer ganzheitlichen und transparenten End-to-End-Supply-Chain-Architektur.

Preisträger 2007:
Gerätewerk Erlangen, Geschäftsbereich Automation & Drives Motion Control, Siemens AG

Gerätewerk Erlangen, Geschäftsbereich Automation & Drives Motion Control, Siemens AG, ausgezeichnet für ein Höchstmaß an Supply Chain-Effizienz und -Flexibilität zu Erfüllung aktueller Markt und Kundenanforderungen.

 
 
 

Preisträger 2006:
Geschäftsbereich Electronic Assembly Systems, Siemens AG

Geschäftsbereich Electronic Assembly Systems, Siemens AG, ausgezeichnet für eine umfassende und konsequente Supply-Chain-Transformation.

 
 
 

               Supply Chain Management | Finanzen | Logistik | Einkauf

       Entscheidungsträger aus Start-up, Mittelstand und der Konzernwelt

Google+ aktivieren