Der EXCHAiNGE Blog

Die spannende Welt des Supply Chain Managements:
Herzlich Willkommen zum Blog der EXCHAiNGE!

 
 

Haben Sie schon mal nach den Begriffen Supply Chain Blog gegoogelt? Oder Logistics Blog? Das Ergebnis ist 85.000.000 bzw. 96.900.000 Treffer. Wow. Warum dann noch einen Blog zu diesem Thema?

 
 

Die Antwort liegt im Konzept der EXCHAiNGE.
In diesem Blog werden unsere EXCHAiNGE Blogger die grundlegenden Ideen der Veranstaltungen weiterführen – denn die EXCHAiNGE ist mehr als nur eine Fachkonferenz, die nur einmal im Jahr stattfindet.

Dieser Blog ist keine Einbahnstraße. Natürlich werden die Themen der EXCHAiNGE aufgegriffen. Zusätzlich wird das EXCHAiNGE-Team die Augen und Ohren nach weiteren spannenden Supply-Chain-Themen offen halten. 

Einfach jetzt reinlesen. Und mit diskutieren.

blog
 
 
 
 
 
  • ICO-Hype, Bitcoin-Goldrausch und boomende Märkte: Verdient die schöne neue Finanzwelt unser Vertrauen?

    ICO-Hype, Bitcoin-Goldrausch und boomende Märkte: Verdient die schöne neue Finanzwelt unser Vertrauen?

    Philip K. Diekhöner , 12.04.2018

    Die Finanzmärkte bewegen sich innerhalb eines Rekordhochs, Bitcoin ist immer noch mit mehreren tausend Dollar bewertet und weltweit wird bereits der Großteil des Wagniskapitals für junge Unternehmen mittels Kryptowährungen investiert. Kein Wunder, dass in dieser Situation lebhafte Diskussionen über die Zukunft des Geldverkehrs entflammen

  • Big Data: Einfach mal machen lassen

    Big Data: Einfach mal machen lassen

    Sabine Ursel , 08.03.2018

    Ein Fass ohne Boden? Im Prinzip ja. Big Data überschreitet Grenzen und Möglichkeiten konventioneller IT. Big-Data-Lösungen sind speziell auf unstrukturierte und nicht konsistente Daten hin optimiert. Sie basieren auf neuen Konzepten wie Not Only SQL (NoSQL)-Datenbanken oder dem Hadoop Framework – so zumindest ist es dem Lexikon der Gesellschaft für Informatik* zu entnehmen.

  • Treiber, Trainer, Taktik: Setzt der „der Jupp“ Benchmark für Führungskräfte?

    Treiber, Trainer, Taktik: Setzt der „der Jupp“ Benchmark für Führungskräfte?

    Sabine Ursel , 12.10.2017

    Veranstaltungen tun ja so gut. Man sieht sich. Man redet – auch mal off the record. Man vergleicht. Wo stehen andere? Wo siedelt man sich selbst an? Auf der Bühne wird Best Practice geboten. Aber was ist das tatsächlich „Beste“?

  • Vom Effizienz-Kofferträger zum Wertetreiber

    Vom Effizienz-Kofferträger zum Wertetreiber

    Prof. Dr. Uwe Schneidewind , 25.09.2017

    Supply Chain Management und Logistikbranche befinden sich in einem umfassenden Umbruch. Lange Zeit war die Rollenverteilung klar: Produktentwicklung, Marketing und Produktion gaben den Ton im Unternehmen an. Sie definierten Produkte und Features für den Markterfolg. Die Optimierung der Supply Chain hatte im Wesentlichen die Funktion, die Kostenstruktur weiter zu optimieren und Lieferfähigkeit sicherzustellen.

  • Partner der Supply Chain? Erst im eigenen Haus Freunde schaffen

    Partner der Supply Chain? Erst im eigenen Haus Freunde schaffen

    Sabine Ursel , 18.09.2017

    Was macht SCM erfolgreich? Harmonisierte Prozesse, geeignete Schnittstellen, nutzwertige Services, moderne Informationsverarbeitung, reibungsloser Informationsaustausch über Unternehmensgrenzen hinweg … sowie Integration von Partnern. Wer bei Partnern der Supply Chain vor allem Externe meint – angedockte Lieferanten und Dienstleister – greift zu kurz. „Partnerschaft“ ist zuerst einmal im eigenen Unternehmen zu definieren.

  • Einer Aufholjagd bei der digitalen Transformation steht nichts im Wege

    Einer Aufholjagd bei der digitalen Transformation steht nichts im Wege

    Dr. Giovanni Prestifilippo , 15.09.2017

    Digitalisierung und Vernetzung sind gegenwärtig die maßgeblichen Herausforderungen für die künftige Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen. Das wichtigste Instrument um sie zu bewältigen, ist die IT-Infrastruktur. Doch viele Unternehmen agieren – sei es aus Unkenntnis oder Kalkül – gerade im maßgeblichen IT-Bereich zögerlich bei der digitalen Transformation.

  • Herausforderungen der heutigen Zeit mit Digitalisierungstrends begegnen

    Herausforderungen der heutigen Zeit mit Digitalisierungstrends begegnen

    Prof. Dr.-Ing. Raimund Klinkner , 07.09.2017

    Das heutige Wettbewerbsumfeld zahlreicher Branchen ist durch eine hohe Dynamik und eine starke Marktvolatilität gekennzeichnet, die sich insbesondere in unregelmäßigen Nachfrageschwankungen äußert. Sich kontinuierlich wandelnde Kundenwünsche nach immer individuelleren und differenzierteren Produkten, aber auch die zunehmende Konkurrenz bedingt durch aufstrebende asiatische und osteuropäische Märkte erhöhen den Kostendruck sowie die unternehmerische Komplexität, wodurch sich die gegenwärtige Marktsituation zusätzlich erschwert.

  • Daten über Daten, Fragen über Fragen: Wie werden wir zum souveränen Herrscher und Hüter?

    Daten über Daten, Fragen über Fragen: Wie werden wir zum souveränen Herrscher und Hüter?

    Sabine Ursel , 06.09.2017

    Am Anfang war die Supply Chain … und am Ende stehen die Daten? Sie werden schließlich gemeinhin als Rohstoff für die digitale Ökonomie bezeichnet. Sie bilden die Basis für neue Wertschöpfungsprozesse und Geschäftsmodelle. Noch aber herrscht überall Unsicherheit: Wie sicher ist der Austausch wirklich?

  • Nachhaltiges Wirtschaften: Was Supply Chains mit den Wetterkatastrophen in Houston und Mumbai zu tun haben

    Nachhaltiges Wirtschaften: Was Supply Chains mit den Wetterkatastrophen in Houston und Mumbai zu tun haben

    Klaus Krumme , 05.09.2017

    Zuletzt regnete es, verursacht durch den Hurrikan Harvey, in der Region Houston/Texas mehr als in Berlin in einem ganzen Jahr. Noch 2015 – vielleicht erinnern wir uns? – kam es zu den schwersten Niederschlagsmengen seit Beginn der Wetteraufzeichnungen in Texas.

  • „Demand Driven Adaptive Enterprise“ – Weshalb ist es fast unmöglich, das zu tun, was sinnvoll ist?

    „Demand Driven Adaptive Enterprise“ – Weshalb ist es fast unmöglich, das zu tun, was sinnvoll ist?

    Andrea Walbert , 04.09.2017

    „Häufig fehlt einer Firma ein effektives betriebliches Organisationsmodell, Kennzahlen und Kommunikationssystemen, die ihr die Fähigkeit verleihen, flussbasierte Betriebsmodelle unternehmensweit einzuführen, aufrechtzuerhalten und weiterzuentwickeln.“

  • ‚Open Innovation‘ – Rein in die moderne Methodenwelt

    ‚Open Innovation‘ – Rein in die moderne Methodenwelt

    Uwe Berndt , 01.09.2017

    Unternehmen stehen unter Druck: Wer im globalen Wettbewerb die Nase vorn haben will, muss schneller, besser und kreativer als die Konkurrenz sein. Das heißt: Unternehmen müssen immer schneller neue und nutzwertige Ideen auf den Markt bringen.

  • Supply Chain Management auf Zukunftskurs

    Supply Chain Management auf Zukunftskurs

    Dr. Bernhard Albert , 30.08.2017

    Im Zeitalter der Digitalisierung stehen Rolle und Funktion des Supply Chain Managements vor neuen Herausforderungen und einem radikalen Wandel. Unternehmen, die sich der Herausforderung stellen, machen das Supply Chain Management zu einer Kernfunktion von Strategie- und Innovationprozessen, binden es in Risiko- und Geschäftssystemanalysen ein und nutzen es für die Entscheidungsfindung.

  • Open Innovation: Zugegeben … Auch andere haben gute Ideen

    Open Innovation: Zugegeben … Auch andere haben gute Ideen

    Sabine Ursel , 28.08.2017

    Logistikinnovation … was kann das sein? Besser gesagt: Wie schafft man das? Es handelt sich um ein „spezielles Gebiet“, aber um kein ganz neues. Wenn „das Sachgut als Primärleistung seinen Wettbewerbsvorteil verliert und die produktbegleitenden Services kaufentscheidend werden“, dann gewinnen Logistikinnovationen an Bedeutung.

  • Erfolgsfaktor “Kultur” | Zwischen rationaler Erkenntnis und Wohlstands-Dilemma Oder: Was es braucht, um die eigene Kultur auf Stand 4.0 zu bringen

    Erfolgsfaktor “Kultur” | Zwischen rationaler Erkenntnis und Wohlstands-Dilemma Oder: Was es braucht, um die eigene Kultur auf Stand 4.0 zu bringen

    Bettina Bohlmann , 23.08.2017

    viele Entscheider – und leider auch nicht wenige Berater – glauben, sie werden zum Vordenker, wenn sie sich auf Lösungsansätze und Best Practice-Erfahrungen aus ihrer eigenen, langjährigen Praxis beziehen.

  • Start-ups, Corporate or Customers – Who is actually doing the Innovation?

    Start-ups, Corporate or Customers – Who is actually doing the Innovation?

    Philip K. Diekhöner , 21.08.2017

    One of the first major existential questions every human faces is perhaps the mystery of their own existence; “where do babies come from?” Is a question every parent must prepare for. In order to find a suitable answer, one must look at two things – how babies are made, and who is making them.

  • Resilienz automatisieren

    Resilienz automatisieren

    Prof. Dr.-Ing. Raimund Klinkner , 11.08.2017

    Seit längerer Zeit zeigt sich der Spagat zwischen Kostendruck und wachsender Komplexität als eine der dominierenden Fragestellungen der Logistik. Grundsätzlich denke ich, dass diese konfliktär scheinenden Rahmenbedingungen trotzdem gewinnbringend verbunden werden können. Jedem Warenstrom geht ein Informationsfluss voraus. Die physische Infrastruktur besteht und entwickelt sich fortwährend.

  • Nachhaltig Wirtschaften? Geht nur durch nachhaltiges Führen

    Nachhaltig Wirtschaften? Geht nur durch nachhaltiges Führen

    Sabine Ursel , 09.08.2017

    Schneller, höher weiter … (über-)ehrgeizige Ziele – in der Regel von oben diktiert – lassen kaum Zeit zum Durchschnaufen. Nachdenken? Ja, da gäbe es so einiges. Klimawandel, Ressourcenverknappung, tiefgreifende Störung grundlegender Ökosysteme und daraus resultierende Versorgungsrisiken … Aber wie gesagt: Die zumeist pekuniär geprägten Ziele treiben uns vor sich her. Es gilt schließlich das Vorjahresergebnis zu toppen. Gleichstand ist Rückschritt.

  • „Wir sind mittendrin im Internet der Dinge“

    „Wir sind mittendrin im Internet der Dinge“

    Franz Bauer-Kieslinger , 07.08.2017

    Im innerbetrieblichen Materialfluss kommt der Software und Informationstechnologie eine strategische Bedeutung zu. Dies wird sich angesichts der Konzepte rund um das Internet der Dinge und Industrie 4.0 weiter festigen und aus unserer Sicht zu einer noch stärkeren Verkettung und intelligenten Vernetzung der Systeme wie z.B. Anlagen, Maschinen, Rechner und Sensorik sowie der Mitarbeiter führen.

  • Transformation: Lernen von Roger Federer

    Transformation: Lernen von Roger Federer

    Sabine Ursel , 20.07.2017

    Vergessen wir Boris Becker. Er hat die Transformation leider nicht geschafft – trotz bester Voraussetzungen. Blicken wir stattdessen in einer Zeit, in der wir nach Vorbildern lechzen (und oft enttäuscht werden), auf Roger Federer. Ein unprätentiöser, sympathischer Schweizer, geboren in Basel. Kein Mann der lauten Töne.

  • Resilienz vs. Effizienz: Widerstand erwünscht!

    Resilienz vs. Effizienz: Widerstand erwünscht!

    Sabine Ursel , 05.07.2017

    Systemresilienz – ein Begriff, der noch nicht überall im Wirtschaftsleben angekommen ist, aber kurz vor dem Durchbruch steht. Er umschreibt nämlich geschmeidig, worauf es ankommt: die Fähigkeit, nach unvorhersehbaren Einflüssen auf ein System zu reagieren und weiter zu bestehen. Psychologen, Juristen, Ökologen, Ingenieure und auch Zahnmediziner kennen Resilienz aus ihren Fachgebieten. Auch Supply Chainer sollten sich mit dem Begriff (Achtung, Buzzword!) vertraut machen, schließlich verbirgt sich dahinter ein verheißungsvoller Erfolgsfaktor für moderne Lieferketten.

               Supply Chain Management | Finanzen | Logistik | Einkauf

       Entscheidungsträger aus Start-up, Mittelstand und der Konzernwelt

Google+ aktivieren