Visionen entwickeln

 
 

Interview mit Dr. Paulus Bucher

Frankfurt. Der diesjährige Supply Chain Management Award ging an Nokia. Die Innovation lag dabei vor allem an der Wahl der richtigen Konzepte. Dr. Paulus Bucher legt die Gründe für die Entscheidung dar und betont die Wichtigkeit der Teilnahme am SCM-Award für jedes teilnehmende Unternehmen.

Der wichtigste Faktor zur Entwicklung echter Innovationen für die Supply Chain ist die Entwicklung einer Vision, um dann aus standardisierten Konzepten die für das Unternehmen hilfreichen Ansätze auszuwählen. „Die Auswahl der Konzepte ist die Innovation“, erklärt Dr. Paulus Bucher, Senior Vice President Global Operations bei ADVA Optical Networking. Innovation wird hierbei nicht im wissenschaftlichen Sinn verstanden.

Fantastischer Turnaround

Der Gewinner des diesjährigen SCM-Awards ist Nokia. Das Unternehmen hat laut Einschätzung von Dr. Bucher eine fantastische Turnaround-Story geschafft, die durch ihre Geschwindigkeit und Breite beeindruckte. Innerhalb von drei Jahren gelang es, die Produktivität zu verdoppeln und die direkten Produktkosten um 35 Prozent zu reduzieren. Nokia zeigt damit die besondere Bedeutung der Supply Chain am Erfolg des Gesamtunternehmens.

Gewinnen ist nicht alles

„Es kommt nicht so sehr darauf an, zu gewinnen, sondern sich dem Prozess zu stellen und als Organisation durch das Vernetzen mit der Industrie zu lernen“, fasst Dr. Bucher den Grund für eine Teilnahme am SCM-Award zusammen.

               Supply Chain Management | Finanzen | Logistik | Einkauf

       Entscheidungsträger aus Start-up, Mittelstand und der Konzernwelt

Google+ aktivieren