Spielend motiviert

 
 

Interview mit Andrea Walbert

Frankfurt. Andrea Walbert, Geschäftsführerin des PMI Production Management Institute, erklärt das Wesen der und die Möglichkeiten mit Gamification, um die Motivation in unterschiedlichen Bereichen – von der Supply Chain bis zur Weiterbildung – zu intensivieren. Gamification bedeutet die Durchsetzung einer Verhaltensänderung bei Personen durch spielerische Aspekte, ohne Belohnungen oder Bestrafungen. „Wir wollen die Grundmotivation eines Menschen treffen, sodass er die Veränderung aus eigenem Antrieb und motiviert bewirkt.“

Optimierung der Supply Chain durch Gamification

Die Suppy Chain ist ein außerordentlich dynamisches Umfeld, in dem ständig auf veränderte Rahmenbedingungen reagiert werden muss. Der Einsatz von Gamification in diesem Bereich hilft dabei, diese Änderungen unter einem spielerischen Aspekt als Herausforderungen zu sehen. „Hier kann Gamification die richtigen Ansätze liefern, das Change Management im Suppy Chain Management zu unterstützen.“ Der Prozess wirkt nicht länger starr und abstrakt, sondern leicht und zugänglich.

Spielerisch aus- und weiterbilden

„An Gamification zur Vermittlung von Wissensinhalten führt heute kein Weg mehr vorbei“, ist Andrea Walbert überzeugt. Die starke Selbstmotivation junger Menschen und ihr Drang nach Abwechslung lassen die spielerische Herangehensweise an zahlreiche Themen heutzutage unvermeidlich erscheinen.

               Supply Chain Management | Finanzen | Logistik | Einkauf

       Entscheidungsträger aus Start-up, Mittelstand und der Konzernwelt

Google+ aktivieren